Robotarena - Spannungskonstanter

Spannungskonstanter



Ganz ruhig - Spannungskonstanter

von Alexander Wiedekind-Klein

Bei akkubetriebenen Systemen, wie z.B. mobilen Robotern, kann bei starken Lastwechsel oder schwachen Akkus die Versorgungspannung zum Teil erheblich schwanken.
Manche Schaltungsteile, wie zum Beispiel Sensorschaltungen reagieren darauf ausserordentlich empfindlich.
Die Verwendung von hohen Akkuspannungen oder getrennten Akkus für die Motoren ist meist nicht zielführend, das die Roboter ja auch klein und wendig sein sollen.
In einem solchen Fall bietet sich die Verwendung eines Spannungskonstanters an, der unabhängig vom Motorteil nur den empfindlichen Steuerungsteil versorgt.
Die hier vorgestellte Schaltung ist ein Buck-Boost Schaltregler, gepackt auf eine kleine Platine mit der Anschlussbelegung eines normalen 78xx-Spannungsreglers.
Die Schaltung basiert auf dem IC MAX668 von Maxim.
Natürlich kann die Schaltung auch für andere Spannungen ausgelegt werden.
Entscheidend für die Ausgangsspannung ist der Spannungsteiler R2+R5 zu R3, wobei die Feedbackspannung auf die geregelt wird 1,25V an Pin 5 des MAX668 beträgt.



Stückliste:
R1: 100kOhm 0603
R2: 5,6kOhm 0603
R3: 1kOhm 0603
R4: 50mOhm 1W
R5: 3KOhm 0603
C1,C8,C9: 47uF (Low ESR)
C2: 1000nF 0805 keramisch
C3: 220nF 0603 keramisch
C4: 100nF 0603 keramisch
C5: 560pF 0603 keramisch
C6: 10uF/50V Elko
IC1: MAX668EUB (SSOP12)
T2: FDS6680 (SO8)
TR1: CTX50-4 (z.B. Coiltronics)
D1: MBR130LT3
ST1: Stiftleiste 3pol 90°

Gesamte Dokumentation als ZIP-Archiv downloaden




Robotarena